F.M. AlexanderTechnik

Körperliche Wahrnehmungs- und Aufrichtungsarbeit durch lösende und unterstützende Berührung

Was ist AlexanderTechnik und was bewirkt sie?

Was durch die Anwendung der AlexanderTechnik möglich sein kann und meine persönliche Erfahrung ist, möchte ich in einem Satz so ausdrücken:
AlexanderTechnik ermöglicht, dass wir uns in unserem natürlichen Dasein entdecken und wahrnehmen und uns im freien Zusammenspiel von Körper, und Geist finden oder wiederfinden, um uns dieser schöpferischen Intelligenz vertrauensvoll überlassen zu können.

Alles, was wir auf unserem Lebensweg erfahren, ist in uns, in unseren Körperzellen, Muskeln und Organen gespeichert, beeinflusst unsere Körperhaltung und bestimmt, wie es uns geht.

Die AlexanderTechnik ist eine körperliche und energetische Wahrnehmungs- und Aufrichtungsarbeit zur Lösung körperlicher Symptomatik und Psychosomatik: Fehlhaltungen, Beeinträchtigungen der Wirbelsäule, Rücken, Gelenke, Gleichgewichtsstörungen, Blockaden, Verspannungen, Atemprobleme etc..

Wenn du es schaffst, das Falsche nicht zu tun, tut sich das Richtige Selbst.“ (F.M. Alexander)

Durch die Körperwahrnehmung und das Nachspüren unseres körperlichen Befindens können wir uns der Zusammenhänge bewusst werden, die uns körperlich beeinträchtigen oder auch krank machen.
Wir erfahren mehr über die Art und Weise unserer Körperhaltung und Bewegung und darüber, welche unnötigen oder sogar schädlichen Angewohnheiten unser Körperverhalten bestimmen.

Die in der AlexanderTechnik gemeinte Haltung, findet sich durch den Begriff „Non-doing – Nichts Tun“ und bedeutet, sich auf „das natürlich Vorhandene“ zu beziehen.

Durch die Anwendung der AlexanderTechnik können wir uns von unserem Fehlverhalten und von der unbewussten Notwendigkeit, uns selbst halten und aufrichten zu müssen, lösen, indem wir die dafür naturgegebenen äußeren und körpereigenen Ressourcen und Gesetzmäßigkeiten zu nutzen lernen. Der Energie- und Kraftaufwand wird zurückgewonnen und lädt ein, uns auf unsere natürlich vorhandene Haltung, Aufrichtung und Spannung einzulassen.

Das lässt uns eine neue, bewegliche und freie Sicherheit in unserem Körper und mit uns selbst erfahren, verändert gleichermaßen unsere Lebenshaltung und unser Bewusstsein und führt zu mehr innerer Freiheit, Gelassenheit und Freude.

Die AlexanderTechnik wird u.a. in den Künsten des Tanzes und der Bewegung, der Musik, des Theater- und Schauspiels gelehrt.

Die AlexanderTechnik kann eine medizinische oder andere fachliche Behandlungen nicht ersetzen – aber sie erweist sich in vielen Fällen als hilfreiche Unterstützung und Ergänzung. In puncto Prävention und Schmerztherapie zählt sie sogar zu den erfolgreichsten Methoden der Körperarbeit.