403 Forbidden


nginx/1.10.3

Stimmbildung

Körper, Atem, Stimme – ein intelligentes Zusammenspiel, das uns den Zugang zu uns selbst und zu einem freien, kraftvollen und natürlichen Ausdruck unserer Stimme ermöglicht.

Am Ausdruck unserer Stimme können wir erkennen, in welcher Einheit oder Harmonie, Körper und Geist schwingen.

Die Stimme ist ein Spiegel unseres Selbst und somit etwas sehr Persönliches. Zugleich ist die Stimme Gradmesser für alles, was sich in uns bewegt oder dafür, wie es uns gerade geht – in welcher „Stimm“ung wir sind. Im Ausdruck unserer Stimme, sei es über das gesprochene Wort oder den Gesang, spiegeln sich unser Denken und Fühlen wider. Im Ausdruck einer Stimme erkennen wir aber auch das Wesentliche eines anderen Menschen. Über Klang, Kraft und Volumen einer Stimme nehmen wir ihn oder sie erst richtig wahr.

Stimmbildung bedeutet, einen Menschen darin zu unterstützen, seinen natürlichen Stimmausdruck zu finden und sein tiefstes inneres Empfinden frei auszudrücken.

Stimmbildung beginnt sozusagen an der Basis, und dabei spielt der Zugang zu unserem Körper und zur eigenen Körperwahrnehmung eine entscheidende Rolle. Sie lässt das intelligente Zusammenspiel von Körper, Atem und Stimme fühlbar und erfahrbar werden. Wir entdecken und lernen dadurch unsere ureigensten und auch die uns gegebenen äußeren und inneren Ressourcen kennen, die uns unterstützen und zu einer natürlichen und entspannten Haltung finden lassen, wodurch sich Verspannungen, Fehlhaltungen und blockierende Konditionierungen lösen. Das natürliche Freie und Gesunde in uns, kann wieder in den Vordergrund treten und uns und unser Verhalten neu bewegen und bestimmen. Wir können uns neu finden und wahrnehmen in unserer Körperhaltung, in Spannung und Entspannung, in Stand und Aufrichtung bzw. Haltung. Das…

  • bringt Sicherheit
  • zentriert und richtet auf
  • löst Anspannung und Anstrengung
  • schafft neuen Raum und Perspektiven
  • öffnet und verändert die Wahrnehmung
  • für mich und mein Gegenüber
  • setzt Kraft und Energie frei

Wir erfahren und entdecken unseren Körper als Resonanzträger und Klangkörper und lernen in den verschiedene Körperbereichen und in Verbindung mit unseren energieversorgenden Zentren (Chakren) unsere Vokalräume kennen. Durch die Ton-und Klangschwingung erleben wir die energetisierende, stimulierende und heilsame Wirkung, die uns für das Hören und Wahrnehmen unserer „inneren Stimme“ öffnet. Dies unterstützt den natürlichen Atemfluss (Träger von Ton und Wort) und bewirkt die Durchlässigkeit für die Ton und Klangschwingungen. So entstehen ein freier, natürlicher Atemfluss und ein Zugang zu den ursprünglichen Atemräumen des Körpers. 

„Wer das Innerste seines Empfindens zum Ausdruck bringt in Sprache oder Gesang, erreicht auch andere.“

Der Atem transportiert Wort und Klang

Ein befreiter und natürlicher Atemfluss …

  • atmet Anspannung und Stress aus
  • verbessert die Sauerstoffaufnahme
  • zentriert und konzentriert
  • schafft Aufmerksamkeit und Klarheit für das Ich und das Gegenüber
  • verbindet Gedanken und Empfindungen
  • drückt intuitive Spontanität aus
  • transportiert einen natürlichen und kraftvollen Wortausdruck

Darauf aufbauende Übungen von Artikulation schaffen einen natürlich authentischen, klar überzeugenden und selbstbewussten Ausdruck in Wort und Klang für das Gewollte und zu Vermittelnde.

Die in meiner Vita aufgeführten Methoden werden auf die jeweilige Person, ihr Wesen und das individuelle Bedürfnis gemeinsam abge“stimmt“ und angewendet.